Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI hat unter dem Titel "Batterien für Elektroautos: Faktencheck und Handlungsbedarf" eine übersichtliche Faktensammlung zu den wichtigsten Fragen rund um Tranktionsbatterien publiziert. Die Studie richtet sich dabei neben der Fachwelt auch an die breite Öffentlichkeit und bildet beispielsweise die Grundlagenquelle für einen Faktencheck zu Elektromobilität des Magazins Spiegel.

Batterien fuer E Autos Cover

Weiterlesen: Studie des Fraunhofer ISI zu Batterien für Elektrofahrzeuge: Basis für Spiegel Artikel

Am 28.11.19 fand am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) die 11. Carl-Benz-Gedenkvorlesung im Rahmen der Profilregion Mobilitätssysteme Karlsruhe statt. Die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft der Daimler AG erfreute sich eines regen Besucherinteresses aus dem Kreise der Mitarbeitenden und Sturiedenden des KIT, sowie zahlreicher externer Gäste, die der öffentlichen Einladung gefolgt sind. Die Veranstaltung findet jährlich rund um den Geburtstag des Automobilpioniers Carl Benz statt, um somit einen der berühmtesten Alumni des KIT zu ehren und mit spannenden Vorträgen einen Blick auf aktuelle Herausforderungen im Mobilitätssektor zu werfen.

Moderation Gauterin klein

Weiterlesen: 11. Carl-Benz-Gedenkvorlesung im Rahmen der Profilregion Mobilitätssysteme Karlsruhe

Vom 03. bis 05. März 2020 findet in der Messe Karlsruhe wieder die IT-TRANS statt, die international führende Konferenz und Fachmesse für intelligente Lösungen im öffentlichen Personenverkehr. Die Profilregion Mobilitätssysteme Karlsruhe wird ihre Forschungskompetenz auf der Messe im Rahmen des Gemeinschaftsstands der TechnologieRegion Karlsruhe (TRK) präsentieren. Veranstalter der IT-Trans sind der Internationale Verband für öffentliches Verkehrswesen (UITP) und die Karlsruher Messe- und Kongress GmbH.

Heroteaser IT TRANS 2020 klein

Weiterlesen: Profilregion präsentiert sich auf Fachmesse IT-Trans vom 03.-05.03.2020 in Karlsruhe

Die Realverbräuche von Plug-in-Hybriden werden mit Blick auf die Ausgestaltung von Fördermechanismen in verschiedenen europäischen Ländern zunehmend diskutiert. Das Effizienzpotential der technischen Systeme wird von den Nutzern vielfach nicht ausgenutzt, da zu selten Strom geladen wird, woraus in Abweichung zu den Zertifizierungszyklen hohe verbrennungsmotorische Fahranteile resultieren. Auch Spiegel-Online hat sich des Themas angenommen und in seinem Artikel mit Dr. Patrick Plötz vom Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI auch einen Experten aus der Profilregion zitiert.

Weiterlesen: News-Meldung zu Realverbräuchen von Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen