Am 11./12. Juli 2017 wurde in der herrlichen Kulisse des Kurhaus Trifels erstmals ein Seminar speziell für die Doktoranden der Profilregion durchgeführt. Das Ziel hierbei war der Blick über den Tellerrand in die Arbeitsgebiete der anderen Einrichtungen, die Vernetzung untereinander, aber auch die überfachliche Qualifikation.

Seminar Gruppenbild1 klein

Weiterlesen: Doktorandenseminar der Profilregion durchgeführt

Das Projekt „HIGH-TOOL“ gehört zu den Preisträgern des Deutschen Mobilitätspreises 2017. Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur übergaben Staatssekretärin Dorothee Bär und Ute Weiland, Geschäftsführerin der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ den Preis für das Projekt „HIGH-TOOL“ an das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und seine Partner aus fünf Ländern. Unter Koordination des KIT wurde ein Planungstool für die EU entwickelt, welches die quantitativen Auswirkungen von verkehrspolitischen Maßnahmen auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt prognostiziert.

Weiterlesen: Deutscher Mobilitätspreis geht an Projekt des KIT

Mit rund 35 Teilnehmern hat am Montag, den 10.07.2017 der zweite Industriearbeitskreis im Initialisierungsprojekt 1 "Verkehr und Mobilität in einer sich ändernden Gesellschaft" stattgefunden. Thematisch lag der Fokus dieses Mal auf Zukunftstechnologien, welche die Gesellschaft von morgen beeinflussen können.

Weiterlesen: Zweiter Industriearbeitskreis im Initialisierungsprojekt 1 durchgeführt

Am 10. Juli 2017 findet im Rahmen der Dissemination Academy der Workshop „Elektrisches und automatisiertes Fahren - Fahrsimulation und Fahrdatenerhebung“ am Fraunhofer IOSB in Karlsruhe statt. Darin geht es um geht es um Fahrsimulationen, Fahrdatenerhebung und -auswertung. Zudem erhalten Sie die Gelegenheit, einen Fahrsimulator zur Fahrzeuginnenraumanalyse zu testen.

Weiterlesen: WORKSHOP „Elektrisches und automatisiertes Fahren - Fahrsimulation und Fahrdatenerhebung“