• Previous
  • Next
  • Elektromobilität

  • Autonomes Fahren

  • Mobilitätsbedarf und

    Mobilitätsbedarf und

    Nutzerverhalten

  • Integrierter

    Integrierter

    Systemleichtbau

  • Vernetztes Fahren

  • Urbane Mobilität

  • CO2-neutrale verbrennungsmotorische

    CO2-neutrale verbrennungsmotorische

    Mobilität

  • Dissemination Academy zum

    Dissemination Academy zum

    Wissenstransfer

Newsflash

Die Profilregion Mobilitätssysteme Karlsruhe ist der Zusammenschluss der Karlsruher Institutionen für Forschung und Lehre im Bereich der Mobilitätssysteme in einem Leistungszentrum:

  • Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie (ICT) mit Gruppe Neue Antriebssysteme
  • Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB)
  • Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)
  • Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik (IWM)
  • Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Forschungszentrum Informatik (FZI)
  • Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft (HsKA)

Sie ist sie eine offene Innovationsplattform für den partnerschaftlichen Austausch mit Industrie, Wirtschaft, Politik und weiteren Netzwerken, die permanent um neue Partner wächst.
Für ihre Aktivitäten nutzt sie die reichhaltige Forschungsinfrastruktur und Reallabore am Standort wie beispielsweise das Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg, das Labornetzwerk XiL-BW-e, efeuCampus, eWayBW,…

Mission

Das Leistungszentrum bündelt und vernetzt disziplin- und organisationsübergreifend Kompetenzen und Personen zur gemeinsamen Erforschung und Entwicklung von zukunftsweisenden Mobilitätslösungen.
Es agiert als zentrale Anlaufstelle für Netzwerkpartner und Kunden, ist Impulsgeber und Berater für die Transformation des Mobilitätssystems und fördert den Transfer neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die wirtschaftliche und gesellschaftliche Umsetzung.

Ziele

Die gemeinsamen Ziele sind dabei, einen bidirektionalen Wissensaustausch zwischen Forschungseinrichtungen und Industrie zu ermöglichen, Forschungsagenden zu erstellen, gemeinsame Projektvorhaben anzubahnen und Synergiepotentiale zu heben, um einen größtmöglichen Nutzen für alle Beteiligten zu generieren.

Wirkung am Standort

Durch die interdisziplinäre Bündelung der technischen, soziotechnischen und gesellschaftlichen Problemlösungskompetenzen der beteiligten Partner in einem Leistungszentrum wird der Status der Region Karlsruhe durch die Profilregion als weithin sichtbares Zentrum der Mobilitätsforschung weiter ausgebaut. Gleichzeitig dient Karlsruhe auch als Erprobungslandschaft für die entwickelten Konzepte und Technologien, um Stadt und Umland trotz steigender Transportanforderungen als attraktives Lebens- und Arbeitsumfeld zu erhalten.

Bildlogo Profilregion